TV 1864 Altötting e.V.

Meine Heimat, meine Liebe, mein Verein

158. Jahreshauptversammlung

Bereits am Dienstag, den 5. Oktober, fand die Jahreshauptversammlung des Turnvereins statt. Coronabedingt hatte man sich auch dieses Mal für eine abgespeckte Version entschieden. So wurden die Ehrennadeln für 25 Jahre und 40 Jahre Mitgliedschaft bereits vorab per Post verschickt, um die Veranstaltung ein wenig zu entzerren.

Aber nun von vorne. Wolfgang Sellner begrüßte alle Anwesenden, auch die Ehrengäste, denn zahlreiche Stadträte, sowohl der amtierende Bürgermeister Stephan Antwerpen als auch sein Vorgänger Herbert Hofauer, BLSV-Kreisvorsitzender Dieter Wüst und Reiner Pech, Vorstand des TSV Neuötting und Stefan Hölzlwimmer vom Alt-Neuöttinger Anzeiger, hatten den Weg ins Kultur&Kongress FORUM gefunden. Ein kurzer Rückblick über das letzte Jahr – das aufgrund der Pandemie wenig sportliche Höhepunkte hatte – zeigte vor allem, was baulich noch verwirklicht werden konnte – sei es die Bewässerungsanlage der Tennisplätze als auch des A-Platzes, den Rückbau der Garage 1, die Umsetzung der Hütte am Beachvolleyballplatzes, der Ausbau der Garage 2 samt „Speicher“. Momentan wird gerade die Flutlichtanlage auf LED umgerüstet, wir hoffen, dass alle Arbeiten bis in zwei Wochen umgesetzt sind. Auch was trotz Corona stattfand, sollte erwähnt werden: sei es die unzähligen Fullbody-Workouts, die online von Eva Taubeneder abgehalten wurden, das „Dahoam spinnen“ mit Hubert Kolditz. Kurzerhand wurden an Interessenten unsere Indoor-Cycling-Bikes ausgefahren und einmal in der Woche traf man sich via Zoom um gemeinsam zu strampeln. Auch die Kinder sollten nicht zu kurz kommen, es wurde eine Radlrallye angeboten, die alle Kinder mit ihren Eltern individuell machen konnten. Das Lösungswort konnte man dann im Briefkasten der Geschäftsstelle abgeben. Über 50 richtige Antworten gingen in der GS ein. Doch auch negative Entwicklungen musste der Verein während Corona beklagen, über 300 Mitglieder verlor man im letzten Jahr – eigentlich keine große Veränderung bei den Austritten, viel mehr, dass kaum Neueintritte waren, machte den Mitgliederschwund so deutlich. Jedoch sind jetzt schon andere Tendenzen erkennbar und wir hoffen, auf viele neue Mitglieder, die nach Corona wieder so richtig durchstarten wollen.

Für die Grußworte von BLSV-Kreisvorsitzenden Dieter Wüst und unserem ehemaligen Vorstandsmitglied und jetzigen Bürgermeister Stephan Antwerpen möchten wir uns bedanken. Beide betonten die Schwierigkeiten für die Vereine in dieser Zeit, sei es das umgestaltete Hallenbad zum Impfzentrum und somit unsere obdachlosen Schwimmer oder die gesperrten Turnhallen und Sportstätten. Beide gaben positive Perspektiven und wir hoffen, jetzt bald wie gewohnt durchstarten zu können und weitere Zwangspausen.

Der eigentlich wichtigste Punkt auf der Tagesordnung war die Satzungsänderung – obwohl es Änderung kaum trifft, es wurde eine komplett neuaufgesetzte Satzung verabschiedet. Was neben zahlreichen Regelungen bezüglich Mitgliedschaft, Jahreshauptversammlung oder Stimmberechtigung des Ehrenrates auch die Einstellung eines Geschäftsführers ermöglicht. Diese Stelle wird Wolfgang Pech bekleiden, der bisher stellvertretender Vorsitzender des Turnvereins war. Zudem wurde ein Patensystem eingeführt um die Abteilungen in besseren Austausch mit dem Hauptverein zu bringen. Jeder amtierende Vorstand übernahm 1-3 Patenschaften für bestimmte Abteilungen, es soll zum Beispiel einmal im Quartal ein Austausch stattfinden, Probleme besprochen werden oder Hindernisse gemeinsam bewältigt werden.

Aber kein Verein der Welt kann leben ohne seine Mitglieder und zahlreichen ehrenamtlichen Hände, deshalb soll es auf Jahreshauptversammlungen auch niemals zu kurz kommen, diese entsprechend zu ehren und zu honorieren.

Wir danken für 25 Jahre Mitgliedschaft: Christian Ecker, Thomas Ecker, Jürgen Weigl, Anton Irlinger, Heinrich Hintermeier, Petra Fulde, Christine Meinecke, Roland Meinecke, Stephan Meinecke, Markus Stelzl, Johann Unterstaller, Thomas Wimmer, Roland Wersching, Mirjam Luttenberger, Kerstin Schuster, Lucia Pech, Dr. Rudolf Saller, Manuela Siebzehnrübl, Martin Siebzehnrübl, Ludwig Siebzehnrübl, Stephanie Schmidt, Veronika Meier, Franz Meier und Roland Grundner.

Wir danken für 40 Jahre Mitgliedschaft: Christine Ecker, Walter Ganglfinger, Franz Stelzl, Leopold Duffek, Barbara Schneiderbauer, Marianne Uretschläger, Franz-Xaver Salzinger, Niklas Zellner, Christian Holzmann, Andreas Hofer, Gregor Schiessler, Christa Schiessler, Claudia Heuwieser, Fritz Duschl, Christian Duschl, Brigitte Weigl, Andrea Wibmer, Gabriel Mayer und Konrad Festner.

Wir danken für 50 Jahre Mitgliedschaft: Hubert Kolditz, Bärbel Egerndorfer, Annemarie Funke, Rudolf Kneissl, Erich Mesli, Peter Pfeifer, Ingrid Tropschug, Peter-Michael Hanfstingl, Cornelia Krieger und Rainer Nieberle.

Wir danken für 60 Jahre Mitgliedschaft: Franz-Xaver Tropschug, Hermann-Thomas Hanfstingl, Ludwig Maier und Katharina Weigang.

Wir danken  für 70 Jahre Mitgliedschaft: Anneliese Schmid und Siegfried Krause.

Doch neben den langjährigen Vereinsmitgliedschaften durften wir auch noch verdiente Mitglieder ehren, die den Verein über viele Jahre hinweg ehrenamtlich mitgestalte(te)n.

Die Verdienstnadel in silber gingen an Georg Willmerdinger (15 Jahre in der Vorstandschaft), Ralf Maltan (über 20 Jahre Übungsleiter Fußball) und Eckbert Suttrop (40 mal das Deutsche Sportabzeichen absolviert). Die Verdienstnadeln in gold an Stephan Antwerpen (langjähriger Vorstand als Übungsleiter und stellvertretender Vorsitzender, viele Jahre Abteilungsleiter Handball und Übungsleiter in der Abteilung Handball) und Reinhold Maier (langjähriges Vorstandsmitglied im Förderverein Fußball, Chronist der AH).

Eine ganz besondere Ehre wurde Jörg Zellner zu teil, für sein stetiges Engagement sei es bei der TV-Rundschau, in der Handballabteilung, als Chronist, in der Vorstandschaft oder der Herzsportabteilung, wurde Jörg von den Anwesenden der Hauptversammlung zum Mitglied des Ehrenrates gewählt. Herzlichen Glückwunsch, lieber Jörg, das hast du dir wirklich verdient.

Wir danken allen Besuchern unserer Jahreshauptversammlung, den Ehrengästen, aber vor allem allen unseren Mitgliedern und ehrenamtlichen Helfern, die unseren Verein zu dem machen, was er ist.

#wirdertva #fabulousoidäding #tvaltötting


%d Bloggern gefällt das: