Altötting Sport TVA

TV 1864 Altötting e.V.

Meine Heimat, meine Liebe, mein Verein

26. Juli 2017
nach helmutstadler

In Ortenburg gute Ergebnisse des TVA

Im letzten von den drei angebotenen Jugenturnier schafften Da-Vinh Do und Florian Lohse ein sehr gutes Ergebnis. Waren die beiden in Altötting noch etwas ins Hintertreffen geraten, so konnte vor allem Da-Vinh in Ortenburg in der U-8 Klasse erstmals ein „positives“ Punktekonto und damit einen sehr guten 5. Rang erreichen.

Wie eng in dieser Altersklasse die Tagesform die Platzierungen entscheidet, zeigt sich allein daran, dass der in Ortenburg Punktgleich vor Da-Vinh auf Rang 4 „gelandete“ Lackinger Simon vor 14 Tagen in Altötting noch in der Spitzengruppe gelegen war.

Aber auch wenn Florian Lohse noch kein „positives Punktekonto“ erspielen konnte, so war er mit 3 Siegen gegen 4 Niederlagen zumindest knapp davor. Rang 8 blieb für ihn in Ortenburg, was zu seinem ersten Einsatz vor 14 Tagen ebenfalls eine deutliche Steigerung darstellt.

Insgesamt kann man aus Altöttinger Sicht zu diesem Ergebnis sehr zufrieden sein.

Endergebnis der U-8 Klasse in Ortenburg

Rangliste: Stand nach der 7. Runde
Rang Teilnehmer Verein/Ort S R V Pkt Buchh SoBe
1. Huber,Benedikt SK Abensberg 7 0 0 7.0 28.0 28.00
2. Birchinger,Paul SC Ortenburg 5 0 2 5.0 31.0 19.00
3. Putz,Leander SC Rottal-Inn 5 0 2 5.0 26.0 15.00
4. Lackinger,Simon SC Ortenburg 4 0 3 4.0 26.0 9.00
5. Do, Da-Vinh TV Altötting 4 0 3 4.0 25.0 10.00
6. Schrinner,Niklas FC Ergolding 4 0 3 4.0 25.0 9.00
7. Teller,Christian FC Ergolding 4 0 3 4.0 19.0 6.00
8. Lohse, Florian TV Altötting 3 0 4 3.0 27.0 6.00
9. Zieringer,Andreas SV Röhrnbach 3 0 4 3.0 23.0 5.00
10. Uhrmann, Lamira SV Röhrnbach 2 0 5 2.0 21.0 1.00
11. Zauner, Eva SV Röhrnbach 1 0 6 1.0 21.0 0.00

17. Juli 2017
nach admin3

Einladung zum Tischtennis-Sommerfest

Wann:                          Freitag, 28. Juli 2017
Wo:                              Sportheim, Burghauser Str. 50
Beginn:                       19.00 Uhr
Unkostenbeitrag:       5,00 € pro Person, nicht mehr als 10,00 € pro Familie

Anmeldung bis 21. Juli bei Werner Riedel, Tel.: 13875

Mitzubringen:            Gute Laune 🙂

Das Fest findet bei jedem Wetter statt, herzlich sind auch die Eltern unserer Jugendlichen willkommen.

10. Juli 2017
nach helmutstadler

TVA Jugendturnier wenig erfolgreich

Nicht ganz den Erwartungen entsprachen die Ergebnisse beim diesjährig durchgeführten Jugendturnier. Dabei war vor allem die geringe Teilnehmerzahl ein Punkt, der bedenktlich stimmt. Knapp 40 Teilnehmer bei einem Turnier sind einfach zu wenig. Überraschend war, dass vor allem Vereine, die in den letzten Jahren noch mit größeren Jugendgruppen teilnahmen, dieses Jahr dem Turnier fernblieben.

Dabei gibt es von den teilnehmenden Vereinen keine nennesnwerte Kritik an der Austragung. Selbst Vereine, die seit langem eigenständig Turniere ausrichten (wie z.B. Ergolding) loben das Altöttinger Turnier. Auch der neu gewählte Spielsaal in Teising (Reiterwirt) wurde eher positiv aufgenommen. Hier wird es sicher Diskussionen über den weiteren Verbleib im Turnierkalender geben. Immerhin gab es kein finanzielles Minus. Durch einen Zuschuss des Landesjugendverbandes (Bayerische Schachjugend) wird das ansonsten unvermeidliche Defizit gedeckt.

Das die TVA´ler selbst nicht um die Spitze mitspielen würden, war der Jugendleitung klar. Alles Spieler sind ausnahmslos noch nicht sehr lange im Training und müssen erst ebenso Erfahrung sammeln, wie auch natürlich noch vieles lernen. Für Gloria Eckl war es dabei ebenso ihr erstes Turnier, wie für Florian Lohse in der U-8. Da-Vinh Do hatte zwar bereits vor 14 Tagen in Ergolding sein Debüt für den TVA, aber auch er tat sich dieses Mal sichtlich schwerer. Sehr zum Leidwesen vor allem der Jugendtrainer fielen die drei nicht nur einmal auf einfache Mattfallen herein. Aber das wird sich alles lernen lassen, dessen ist sich die Abteilung sicher.

Auch Eva Grigorowitsch, die in der AK U-12 gestartet war, tat sich sichtlich schwer, mit dem Feld mitzuhalten. Aber auch sie gehört noch zu dieser jungen Gruppe, die nun erst langsam in den Trainingseinheiten einmal in der Woche aufgebaut werden muss.

Der neue Spielsaal: Reiterhof in Teising

Eva Grigorowitsch für den TVA in der Altersklasse U-12

auch Florian Lohse war zum ersten Mal dabei..

 

Da-Vinh Do nach Ergolding zum zweiten Mal bei einem Turnier

Ihr erstes Turnier: Gloria Eckl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr unter http://schach.tv-altoetting.de/open/

 

29. Juni 2017
nach matthiasseidel

U18 weiblich stellt sich vor

Seit Oktober 2015 gibt es unsere weibliche Jugend und wir können gar nicht glauben wie schnell sich alles entwickelt hat.

Aus 8 Mädels wurden 18, anstatt einmal wird nun zweimal trainiert, eine zweite Trainerin kam zur Unterstützung, Austausch mit Loreto, erste Spielerfahrungen… diese Mädels halten zusammen und bauen sich gemeinsam etwas auf.

Die Mädels strahlen in ihren neuen Trikots um die Wette und freuen sich auf ihre erste Spielsaison.

In der U18 weiblich für die Saison 17/18 spielen für den TV Altötting:

Magdalena Kopietz
Veronika Kopietz
Laura Sesar
Franziska Langlechner
Ana Zec
Leonie Meißner
Emilia Burger
Rea Filipin
Fabiana Spaar
Michaela Thalhammer
Alexandra Thalhammer
Maresa Müller
Sarah Kranich
Marilena Müller
Sarah Neudecker
Pauline Depperschmidt
Emma Köbrich

Liebe Mädels – herzlich Willkommen in der Volleyballfamilie des TV Altötting.

 

29. Juni 2017
nach stefanuhb

Valentin Stadler wechselt an den Mörnbach!

Der TVA bastelt am Kader für die neue Saison! Neben zahlreichen Talenten, die aus der eigenen A-Jugend in den Herrenbereich drängen, konnte man am Donnerstag Mittag Valentin Stadler vom FC Perach unter Vertrag nehmen. Stadler, der in seiner Karriere bereits für die JFG Ötting/Inn auflief, absolvierte die vergangene Saison aufgrund von Reisen nach dem Abitur „nur“ 3 Spiele für den FC Perach, konnte dabei jedoch ein Tor erzielen. Im persönlichen Vertragsgespräch mit den beiden Vorstandsmitgliedern Claus Uretschläger und Stefan Unterhitzenberger verriet der 19-jährige außerdem, dass er sich sehr auf die neue Mannschaft freue, in der einige Freunde sowie Ex-Jugendtrainer Klaus Schmidt Teil des Teams sind. Der technisch versierte Offensivspieler kommt am liebsten über die Außenbahn, kann aber auch im Zentrum agieren. Neben Valentin Stadler kann der TVA mit Philipp Altenbuchner, seines Zeichens Iron-Man und Verteidiger, einen zweiten externen Neuzugang verkünden, der ebenfalls eine Altöttinger Vergangenheit hat. Der Hotelier und Wirt lief zuletzt in der Kreisliga für die Wallfahrtstädter auf und spielte die vergangenen Jahre beim TSV Winhöring. Über die Ablösesummen wurde mit den abgebenden Vereinen Stillschweigen vereinbart.

 

Willkommen zurück beim TVA!

#servusVale #servusPhilipp

29. Juni 2017
nach helmutstadler

Nichts Aufregendes bei der Abteilungsversammlung

Unaufgeregt geht es derzeit in der Schachabteilung zu. So waren die von Abteilungsleiter Johann Suttner aufgeführten Tagesordnungspunkte auch rasch abgearbeitet.

Froh zeigte sich die Abteilungsleitung, dass die „Erste“ sich in der Kreisliga hatte halten können. Suttner bedankte sich dabei auch bei den Spielern für ihren Einsatz. Weniger erfreulich das Ergebnis der Zweiten Mannschaft in der B-Klasse. Aber auch wenn die Mannschaft noch weiter auf einen Sieg wartet, so sollte sie doch beibehalten werden. Man will so zumindest ein Angebot für die Spieler schaffen, die in der A-Mannschaft nicht zum Einsatz kommen. Zudem soll den Jugendlichen eine Spielmöglichkeit gegeben werden, zumindest solange eine eigenständige Jugendmannschaft nicht aufgestellt werden kann.

Während bei der Clubmeisterschaft noch einige Partien offen sind, standen die Sieger bei der Jahreskurzzeitwertung schon fest. Den diesjähirgen Titel holte sich dabei Helmut Stöhr, vor Reiner Winterstetter und Klaus Dullinger. Dullinger, der die Jahreswertung betreut, schlug auch eine Änderung der Spielrundenanzahl an den Spielabenden vor. Diese sollte abhängig von der jeweiligen Teilnehmerzahl sein. Die Versammlung beschloss einstimmig folgende Regelung:

bis 6 Teilnehmer => Durchführung als Rundenturnier mit 5 Runden
von 7-9 Teilnehmer => Durchführung als Schweitzer System mit 5 Runden
ab 10 Teilnehmer => Durchführung als Schweitzer System mit 6 Runden

Weiter soll wieder ein Abteilungsblitztunier durchgeführt werden und zwar jeweils am 3. Montag im September. Diesjährig also am 18.09.

Weiter informierte Johann Suttner über eine etwas „unerwartete Vergabe“ der Kreiseinzelmeisterschaft an den TVA. Sie findet vom 05.-07.01.2018 im Reiterhof in Teising statt. Töging, die eigentlich die Meisterschaft ausrichten wollten, möchten dabei unterstützend mitwirken, wobei aber noch nicht klar ist, auf welche Weise.

Für den neu angeschafften PC soll ein extra Schrankbereich genutzt werden. Zuständig für den Rechner sind dabei Helmut Stadler (Jugendbereich) und Klaus Dullinger (Senioren).

Die Abteilung bedankte sich auch für das Engagement, vor allem im Jugendbereich bei Helmut und Maria Stadler, aber auch Norbert Felber, durch den es erst ermöglicht wurde, im vergangenen Jahr ein kontinuierliches Training in verschiedenen Leistungsgruppen durchzuführen.

Nachtrag:

Im Nachgang hat sich nun die SG Vogtareuth-Prutting um die Einzelmeisterschaft bemüht, auch im Rahmen eines Vereinsjubiläums. Die Einzelmeisterschaft wird deshalb nicht wie bekannt gegeben durch den TVA, sonder durch die SG Vogtareuth-Prutting durchgeführt.

28. Juni 2017
nach verenaschindler

Kreismeisterschaft Waldkraiburg

TVA Altötting SchwimmenDie 107. Kreis-und Kreisjahrgangsmeisterschaften auf der Langbahn fanden dieses Jahr wieder im Waldbad Waldkraiburg statt. Die Schwimmabteilung des TV Altötting nahm mit 20 Schwimmern im Alter von 8 bis 20 Jahren teil. Alle Schwimmer konnten hervorragende Ergebnisse erzielen und Saison bzw. persönliche Bestleistungen schwimmen. Insgesamt sprangen 26 Medaillen heraus (7mal Gold, 13mal Silber, 6mal Bronze).

Für die Oberbayerische Meisterschaft, die vom 8. bis zum 9. Juli in Fürstenfeldbruck stattfindet, konnten sich 6 Schwimmerinnen und Schwimmer qualifizieren: Sebastian Schindler (100m Schmetterling, 100&200m Rücken, 100m Brust, 100&200m Freistil, 200m Lagen); Tanja Reiter (100m Rücken); Theresa Auer (100m Brust); Cassidy Korenkov (100& 200m Rücken); Bettina Hofmann (200m Schmetterling) und Benedikt Thanner (100& 200m Brust)

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 Theresa Auer (2002): 2. Über 100m Schmetterling in 1:38,05

Alexander Hofmann (2008): 2. Über 50m Brust in 59,89

Bettina Hofmann (2003): 1. Über 100m Schmetterling in 1:35,12; 2. Über 100m Freistil in 1:17,35 und 100m Rücken in 1:38,86

Kilian Kammergruber (2008): 2. Über 50m Rücken in 54,34; 3. Über 50m Brust in 1:00,87

Lilly Kraus (2005): 2. Über 100m Schmetterling in 1:42,58 und 100m Brust in 1:46,26

Juliana Olenberg (2008): 3. Über 50m Freistil in 1:02,97

Tanja Reiter (2001): 3. Über 100m Brust in 1:44, 77

Sebastian Schindler (1999): 1. Über 100m Rücken in 1:13,30; 2. Über 100m Brust in 1:25,16 und 200m Lagen in 2:44,70; 3. Über 50m Rücken in 31,84

Verena Schindler (1996): 1. Über 50m Brust in 39,69, über 100m Brust in 1:29,28, über 50m Rücken in 37,86, über 50m Schmetterling in 38,34 und über 50m Freistil in 32,98; 3. Über 100m Schmetterling in 1:28,34

Anjelika Sening (2008): 2. Über 50m Rücken in 1:01,10; 3. Über 50m Brust in 1:10,13

Benedikt Thanner (2003): 2. Über 100m Brust in 1:31,06 und über 100m Freistil in 1:14,03

Inga Zander (2006): 2. Über 100m Schmetterling in 1:56,85

 

27. Juni 2017
nach admin

Unser Stolz: die F-Bambini!

Am kommenden Montag heißt es „Daumen drücken“ bei der einzigen verbliebenen Herausforderung für unsere F-Bambini-Jugend in dieser Saison: um 17.30 Uhr wird zuhause im Ludwig-Kellerer Stadion gegen den SV Wacker Burghausen angestoßen. Hierzu sind alle Freunde des Jugendfußballs in Altötting herzlich eingeladen!

Liebevoll betreut vom Spielerelternpaar Jasmin und Sözer Isak hat sich unsere G1 zu einer wahren Macht im Landkreis entwickelt. Turniersiege, wie zuletzt in Neumarkt St. Veit und zahllose Liga-Siege als „F-Bambini“, zuhause wie auswärts, sind der Lohn der harten 🙂 Trainingsarbeit mit Sözer. Eine Wahnsinnsmannschaft, die ihr da geformt habt; die Fußballabteilung dankt Euch, Jasmin und Sözer(und natürlich den Eltern, die Euch immer unterstützen)!
Hier „Die Mannschaft“: Jonard Blakaj, Hannes Blinninger, Tobias Bruckmayer, Lucian Burkhardt, Timo Dachgruber, Florian Grandl, Musti Isak, Enes Keles, Johannes Lang, Severin Lindenmayetr, Leon Maier, Luca Mirfanger und Adam Verebi.

Auf das Siegen stimmen sich unsere Größten so ein:


 

und wie echtes Teamplay aussieht kann man hier sehen(Ligaspiel gegen FC Perach):

Forza TVA!

Dass das Foto aus dem Beitrag in der aktuellen TVA-Rundschau aus unerklärlichen Gründen verschwunden ist, tut uns natürlich sehr leid! Dafür als kleine Entschädigung hier diese Dia-Show:

26. Juni 2017
nach helmutstadler

Ergebnisse beim Ergoldinger Jugendopen im Rahmen der Erwartungen

Im Rahmen der Erwartungen bewegten sich die Ergebnisse der TVA-Spieler beim Ergoldinger Jugendopen. Das in der Landshuter Nachbargemeinde stattfindende Turnier ist dabei bekannt, ein breit gefächerte Leistungsbreite zu bieten. So waren auch dieses Jahr nicht nur Anfänger am Start, sondern es tummelten sich mit Vitalia Khamenya (U-14w) und Leonardo Costa (U-10) auch gleich zwei deutsche Meister im Teilnehmerfeld. Also keine leichte Aufgabe für das Quintett des TVA.

Dabei starteten mit Erik Becher, Kevin Ill und Erika Muchametov drei Spieler in der AK U-14. Eva Grigorowitsch vertrat den TVA in der Altersklasse U-12, während Da-Vinh Do sein erstes Turnier in der AK U-8 bestritt.

Erwartungsgemäß tat man sich in der Altersklasse U-14 schwer in die vorderen Ränge zu kommen. Zu stark war hier einfach das Teilnehmerfeld.

Dennoch schaffte vor allem Erik Becher 3 Siege aus 7 Runden und damit ein durchaus zufriedenstellendes Ergebnis. Wobei der Start etwas holprig begann. Erst die beiden letzten Runden sorgten für die nötigen Punkte und das zufriedenstellende Ergebnis.

 

Kevin Ill hingegen blieb mit 2 Siegen etwas hinter den Erwartungen zurück. Dennoch blieb die eine oder andere Partie einfach durch kleine „Unpässlichkeiten“ auf der Strecke. So wurde Kevin auch die Regel, dass ein falscher Zug die Partie verliert, zweimal zum Verhängnis. Ein Fehler, der bei Schnellschachpartien rasch einmal passiert.

Erika Muchametov erreichte dabei ebenso wie Kevin 2 Siege. Auch für Sie wäre wohl bei etwas Fortune der eine oder andere Punkt noch möglich gewesen, aber hätte, könnte, womöglich… Alles in allem eine erwartete, zufrieden stellende Leistung.

Kevin Ill

Erika Muchametov

Etwas Unglücklich verlief das Turnier leider für Eva Grigorowitsch. Die junge Altöttingerin schaffte in der U-12 keinen Punkt und blieb damit das Schlusslicht im Klassemont. Etwas enttäuschend, hatte man sich doch den einen oder anderen Punkt erwartet. Aber hier fehlt eben auch noch etwas die Erfahrung.

 

Die Überraschung war jedoch Da-Vinh Do in der U-8. Der erst 7 jährige zeigte sehr deutlich, dass er das bisher im Training geübte sehr gut umsetzen kann, während vor allem beim Mattsetzen noch fleißig geübt werden muss. Zwar ging die erste Partie gleich durch eine Eröffnungsfalle (Schäfermatt) verloren, doch dann spielte Da-Vinh in den den 3 darauf folgenden Partien ein hervorragendes Schach… und setzte drei Mal in Folge seinen Gegner Patt! Rekordverdächtig!!

Zwar reichte es auch hier mit 3 Remisen und einem Sieg nur zu einem hinteren Rang, aber der Spielaufbau und die gezeigte Leistung läßt die Jugendleitung hoffnungsvoll in die Zukunft schauen.

Da-Vinh Do

Insgesamt litt die Veranstaltung aber an der vom Ausrichter eingeführten Regel, die Spiele nur noch vom Hallenrand aus beobachten zu dürfen. Partien, die mehr in der Mitte des Raumes gespielt wurden, waren so von den Trainern nicht zu beobachten. Die Begründung, „in die Partie hineinquatschende Eltern und Betreuer“ ist zwar stichhaltig, bedeutet aber leider auch, dass Schützlinge eben nur noch an den Randbereichen des Spielsaals beobachtet werden können.

 

Mehr Infos, Ergebnisse und Tabellen hier auf der Seite des FC Ergolding

 

 

19. Juni 2017
nach admin

Fernsehübertragung des „Dultboxens“

Auch in diesem Jahr fand am vergangenen Samstag wieder das „Dultboxen“ im Hell-Bräu-Zelt statt. Große Neuerung war in diesem Jahr die Übertragung des Events durch den Internet-Fenrnsehsender Allround-TV. Hier der Zusammenschnitt des diesjährigen Aufeinandertreffens mit dem BC Landau. Spektakuläre Bilder, vielen Dank an Walter Häring und sein Team.

 

Wir danken der Stadt Altötting für ihre Unterstützung:

 

Wappen der Stadt Altötting

 

Sowie unseren vier Gold Partnern:
Logo Sparkasse AÖ MÜ Logo Siebzehnrübl Logo Meine VRBank Logo Geiselberger

 

Und dem Bronze-Partner:

 

Logo Allianz MühlenbergerLogo Allianz Mühlenberger